Dienstag, 6. Juni 2017

»Nicht in meinem Namen«,…



…..so sprach Londons Bürgermeister Sadiq Khan, der laut der Veröffentlicher der gefälschten Führertagebücher einmal mehr eine gute Figur gemacht habe und:



Sadiq Khan der Leuchtturm laut Stern

Screenshot von hier


"Als Bürgermeister von London möchte ich eine klare Botschaft an diese kranken und bösen Extremisten schicken, die diese furchtbaren Verbrechen begehen. Wir werden Euch besiegen. Ihr werdet nicht gewinnen. Und als ein patriotischer muslimischer Brite sage ich: Ihr begeht diese Abscheulichkeiten nicht in meinem Namen."


Nicht in seinem Namen -  das bestreitet wohl niemand und es hat –wohlgemerkt- auch keiner der Attentäter behauptet.
Wie man laut Zeugenberichten weiß, haben die drei Attentäter von London-


Attentätertrio London 


- laut und deutlich klargestellt, daß sie im Namen Allahs und für Allah unterwegs waren.
Insofern müßte man dem Leuchtturm Londons vielleicht erklären, daß er in den Augen des Qualitätsblattes zwar ein Leuchtturm ist  aber keineswegs Allah , in dessen Namen mittlerweile im Wochenabstand 3 verheerende Attentate in England und unzählige weitere auf der ganzen Welt verübt worden sind.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreiben Sie ruhig einen Kommentar, aber bleiben Sie höflich und sachlich.

 Spamer und Trolle werden umgehend in den Wald zurückgeschickt.

Kommentare zu Posts, welche länger als 7 Tage zurückliegen
oder größer als 700 Wörter sind, werden aus organisatorischen Gründen
nicht veröffentlicht.